Sie haben eine Frage?
{{phoneView}}
Öffnungszeiten:

Nebensaison: 01.11. bis 30.04.
Mo – Fr: 9.00 – 16.00 Uhr

Hauptsaison: 01.05. bis 31.10
Mo – So: 8.00 – 17.00 Uhr

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise für Nutzer unserer Webseite und Kunden

Wir möchten Sie über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) informieren.

Unsere Datenschutzhinweise sind modular aufgebaut. Sie bestehen aus Allgemeinen Hinweisen für jegliche Verarbeitung personenbezogener Daten und Verarbeitungssituationen (I.) und besonderen Hinweisen, deren Inhalt sich jeweils nur auf die dort angegebene Verarbeitungssituation bezieht (II. ff.). Um die für Sie relevanten Teile zu finden, beachten Sie bitte die nachfolgende Gliederung:

I. Allgemeine Hinweise
II. Ergänzende Hinweise für die Webseite (https://www.zingst-service.de und https://www.freesenbruch-zingst.de)
III. Newsletter-Versand
IV. Ergänzende Hinweise für die Kommunikation mit uns
V. Ergänzende Hinweise für unsere Kunden

I. Allgemeine Hinweise

1. Datenschutzrechtlich Verantwortlicher
Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

P.I.K. Zingst GmbH, Hafenstraße 12, 18374 Zingst, info@zingst-service.de, 038232 - 16497

2. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten einige Ihrer personenbezogenen Daten auf Basis der folgenden Rechtsgrundlagen:

a) Einwilligung des Betroffenen
Soweit wir für bestimmte Zweck eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage.
b) Erfüllung vertraglicher Pflichten
Soweit die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dessen Vertragspartei Sie sind, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
c) Gesetzliche Vorgaben und Verpflichtungen
Soweit die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO Rechtsgrundlage.
d) Wahrung berechtigter Interessen
Soweit die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder eines Dritten erforderlich und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO Rechtsgrundlage.

3. Speicherdauer und Löschung personenbezogener Daten
Die personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald kein Zweck eine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung mehr begründet.

4. Empfänger personenbezogener Daten
Intern verarbeiten nur die Stellen personenbezogene Daten, die diese für die Erfüllung ihrer Verarbeitungszwecke benötigen. Dies gilt auch für die von uns eingesetzten Auftragsverarbeiter, Dienstleister und Erfüllungsgehilfen. Alle Stellen und Personen, die mit personenbezogenen Daten arbeiten, sind auf das Datengeheimnis verpflichtet und auf den sensiblen Umgang mit solchen Daten hingewiesen.
An Dritte werden personenbezogene Daten nur dann weitergegeben, wenn dies im Einklang mit den Datenschutzvorschriften steht. Insbesondere zur Durchführung unseres Geschäftsbetriebs eingesetzte Personen (z.B. Dienstleister für EDV- und IT-Leistungen, ferner Banken, Steuerberater) sowie staatliche Stellen/Behörden erhalten gegebenenfalls Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist.

5. Datenverarbeitung in Drittländern
Teilweise erfordern unsere Leistungen die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Ländern außerhalb der EU/des EWR („Drittländer“) durch unsere Auftragsverarbeiter. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten stattfindet und kein dem europäischen Standard entsprechendes Datenschutzniveau in dem Land besteht, das durch eines Angemessenheitsbeschlusses gem. Art. 45 Abs. 3 DSGVO durch die EU-Kommission bestätigt wurde, haben wir zur Herstellung geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO mit den betroffenen Auftragsverarbeitern EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Eine Kopie der EU-Standardvertragsklauseln finden Sie hier:
https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32021D0914&from=DE.
Soweit eine Drittlandsverarbeitung stattfindet, weisen wir im Folgenden darauf hin.

6. Betroffenenrechte
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie betroffene Person im Sinne der DSGVO und Ihnen stehen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen zu:

a) Auskunftsrecht
Sie haben gemäß Art. 15 DSGVO das Recht Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie
• Auskunft über die Verarbeitungszwecke,
• die Kategorie der Daten,
• die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden sowie der Information, ob die personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden (in diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO unterrichtet zu werden),
• die geplante Speicherdauer,
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch,
• das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden,
• sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person verlangen.

b) Recht auf Berichtigung
Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese unrichtig oder unvollständig sind. Wir haben die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben gemäß Art. 18 DSGVO das Recht die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

d) Recht auf Löschung
Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

e) Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden, die Berichtigung, Löschung der personenbezogenen Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

g) Widerspruchsrecht
Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, sofern die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder lit. f DSGVO erfolgt. Sofern es sich nicht um einen Widerspruch gegen Direktwerbung handelt, bitten wir bei Ausübung eines solchen Widerspruchs um die Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollen. In diesem Fall prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung
fortführen.

h) Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

i) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben gemäß Art. 77 DSGVO das Recht sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

II. Ergänzende Hinweise für die Webseite (https://www.zingst-service.de und https://www.freesenbruch-zingst.de)
Wir sind für unsere Webseite sowie dessen Unterseiten („Webseite“) verantwortlich. Durch die Nutzung unserer Webseiten werden personenbezogene Daten verarbeitet. Nachfolgend informieren wir im Detail über die stattfindenden Datenverarbeitungen.

1. Bereitstellung der Webseite und Erstellung von Logfiles
Beim Aufruf unserer Webseiten erfassen wir automatisiert Daten und Information vom Endgerät des Nutzers (sogenannte Logfiles).

Auftragsverarbeiter
Zur Bereitstellung unserer Webseite bedienen wir uns des Auftragsverarbeiters vOffice GmbH, Untere Querstraße 3, 237030 Neustadt in Holstein („vOffice“), mit welchem wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen haben. vOffice wiederum nutzt als Unterauftragsverarbeiter den Dienstleister Amazon Web Service („AWS“, Amazon.com Inc., 2012 Seventh Ave., Seattle, Washington 98121, USA), mit dem vOffice einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen hat und der die personenbezogenen Daten ausschließlich im Auftrag verarbeitet.

AWS stellt zudem zur schnelleren und sicheren weitreichenden Bereitstellung unserer Webseite das sogenanntes „Content Delivery Network“ CloudFront CDN zur Verfügung. Auch hier werden personenbezogenen Daten ausschließlich im Auftrag verarbeitet. Es kann sein, dass AWS personenbezogene Daten über Unter-Unterauftragsverarbeiter in einem Drittland verarbeitet. AWS hat deshalb mit seinen Unter-Unterauftragsverarbeitern zur Herstellung geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO die EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Darüber hinaus ist die Amazon Web Services Inc. beim EU-US Data Privacy Framework (Angemessenheitsbeschlusses i.S.d. Art. 45 Abs. 3 DSGVO) zertifiziert.

Verarbeitete Informationen & Dauer der Verarbeitung
Es werden die folgenden Informationen verarbeitet:
• Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
• Das Betriebssystem des Endgeräts
• Den Internet-Service-Provider des Nutzers
• Die IP-Adresse des Endgeräts
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• Referrer URL

Die Logfiles werden spätestens binnen 7 Tagen gelöscht.

Zweck der Verarbeitung & Rechtsgrundlage
Die Daten werden zur Darstellung der Webseite auf dem Endgerät des Nutzers, dessen Funktionsfähigkeit sowie zur Analyse etwaiger Störungen benötigt. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Webseite und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Erfassung der Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine
Widerspruchsmöglichkeit.

2. Verwendung zwingender Cookies
Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. Das sind Textdateien, die im oder vom Internetbrowser auf dem System des Endgerätes des Nutzers bei Besuch eine Webseite gespeichert werden.

Verarbeitete Informationen & Dauer der Verarbeitung
Jedes Cookie enthält eine charakteristische Zeichenkette, die es ermöglicht, den Browser beim nächsten Zugriff auf die Webseite eindeutig zu identifizieren und damit das jeweilige Nutzer-Endgerät.

Die notwendigen Cookies werden in folgenden zeitlichen Abschnitten gelöscht:
• Dauer der Session

Zweck & Rechtsgrundlage
Einige Funktionen unserer Webseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht erfolgen. Diese technisch notwendigen Cookies werden nicht dazu verwendet, die Identität des Nutzers zu ermitteln oder Benutzerprofile zu erstellen. Die Rechtsgrundlage für die Speicherung der zwingenden Cookies ist § 25 Abs. 2 Nr. 2
TTDSG. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der dabei entstehenden personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Verwendung dieser Cookies ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

3. Consent-Manager
Wir haben auf unserer Website eine Zustimmungslösung (sog. „Consent Manager“) unseres Auftragsverarbeiters vOffice integriert, auf welche Sie unter https://www.zingst-service.de bzw. https://www.freesenbruch-zingst.de nochmals zugreifen können. Damit kann eine erforderliche Einwilligung zur Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers („Cookies“) oder der Zugriff auf Informationen, die bereits in der Endeinrichtung gespeichert sind, erteilt und dokumentiert werden. Der Consent Manager enthält auch alle Detailinformationen über verwendete Cookies und Technologien.

4. Verwendung des Analysedienstes Google Analytics
Wir nutzen auf unserer Webseite das Analyse-Tool Google Analytics, welches sogenannte Analyse-Cookies bzw. ähnliche Technologien verwendet.

Auftragsverarbeiter & Drittlandsverarbeitung
Das von uns verwendete Analyse-Tool wird von Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, 4 Dublin, Irland, angeboten, die als unser Unterauftragsverarbeiter agieren und mit dem unser Auftragsverarbeiter vOffice einen (Unter-)Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen hat. Es kann sein, dass Google personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeitet. Daher haben die Google-Unternehmen zur Herstellung geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO miteinander EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google können Sie den Google Datenschutzhinweisen entnehmen https://policies.google.com/privacy.

Verarbeitete Informationen
Das Analyse-Tool erhebt die folgenden Kategorien personenbezogener Daten:
• Sichtbarkeit von Anzeigen Messen
• Zeitstempel
• Klicks auf Anzeigen verfolgen
• IP (gekürzt)
• Uhrzeit & Datum verfolgen
• Verfolgen des Benutzergeräts
• Verfolgen des Benutzerstandorts
• Besucherverhalten
• User-Agent
• Sprache
• Besuchte Website
• Zeitzone

Zweck, Rechtsgrundlage & Dauer
Die Verwendung von Analyse-Tools ermöglicht es uns, die Art der Nutzung unserer Webseite zu analysieren. Die Verarbeitung basiert auf der Einwilligung des jeweiligen Nutzers, die dieser uns beim erstmaligen Besuch der Webseite erteilt. Die Einwilligung erfolgt über unseren Consent-Manager, auf welchen Sie unter https://www.zingst-service.de nochmals zugreifen können. Die Einwilligung umfasst zum einen das Speichern und Abrufen von Informationen auf dem
Nutzer-Endgerät gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG. Zum anderen umfasst die Einwilligung die Verarbeitung der dabei entstehenden personenbezogenen Daten zu Analysezwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt bis zum Widerruf der Einwilligung, es sei denn, dass der Zweck der Verarbeitung bereits vorher entfällt.

5. Sonstige Dienste
Wir nutzen auf unserer Webseite den Google Tag Manager.

Auftragsverarbeiter & Drittlandsverarbeitung
Der Google Tag Manager wird von Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, 4 Dublin, Irland, angeboten, die als unser Unterauftragsverarbeiter agieren und mit der unser Auftragsverarbeiter vOffice einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen hat. Es kann sein, dass Google personenbezogene Daten in einem Drittland verarbeitet. Daher haben die Google-Unternehmen zur Herstellung geeigneter Garantien im Sinne von Art. 46 DSGVO miteinander EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Nähere Informationen zum Datenschutz bei Google können Sie den Google Datenschutzhinweisen entnehmen https://policies.google.com/privacy.

Verarbeitete Informationen
Das Tool Google Tag Manager verarbeitet die folgenden Kategorien personenbezogener Daten:
• Datum/Zeitstempel
• IP-Adresse (gekürzt)
• Verfolgen des Benutzerstandorts
• Sprache
• Besuchte Website
• Zeitzone

Zweck, Rechtsgrundlage & Dauer
Der Google Tag Manager ist ein Hilfsdienst. Er sorgt für das Laden anderer Komponenten, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Die Verarbeitung basiert auf der Einwilligung des jeweiligen Nutzers, die dieser uns beim erstmaligen Besuch der Webseite erteilt. Die Einwilligung erfolgt über unseren Consent-Manager, auf welchen Sie unter https://www.zingst-service.de bzw. https://www.freesenbruch-zingst.de nochmals zugreifen können. Die Einwilligung umfasst zum einen das Speichern und Abrufen von Informationen auf dem Nutzer-Endgerät gemäß § 25 Abs. 1 TTDSG. Zum anderen umfasst die Einwilligung die Verarbeitung der dabei entstehenden personenbezogenen Daten zu Analysezwecken gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt bis zum Widerruf der Einwilligung, es sei denn, dass der Zweck der Verarbeitung bereits vorher entfällt.

6. Kartenanbieter
Zur Bereitstellung der Karten bedient sich unser Auftragsverarbeiter vOffice der Dienste von der OpenStreetmap Foundation, St John’s Innovation Centre, Cowley Road, Cambridge, Großbritannien (OpenStreetMap).

Verarbeitete Informationen & Dauer der Verarbeitung
Zur Darstellung der Karten werden folgende Daten verarbeitet:
• Die IP-Adresse des Endgeräts
• Datum, Uhrzeit
Die Daten werden nach jeder Session gelöscht.

Zweck der Verarbeitung & Rechtsgrundlage
Die Daten werden zur besseren Nutzbarkeit der Webseite und unserer Angebote verarbeitet und dienen damit unserem überwiegenden berechtigten Interesse sowie dem gleichen Interesse des Nutzers gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

III. Newsletter-Versand
Sie können sich auf unserer Webseite für den Bezug eines Newsletters anmelden. Wir benötigen dafür Ihre E-Mail-Adresse. Außerdem müssen wir unter Beachtung der entsprechenden rechtlichen Vorschriften prüfen, ob Sie tatsächlich Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und den Newsletter erhalten möchten. Zu diesem Zweck senden wir Ihnen eine Validierungs-E-Mail zu. Unser Newsletter informiert Sie über unsere Angebote, Events und Urlaubsaktivitäten.
Rechtsgrundlage für den Newsletter-Versand und -Empfang ist Ihre Einwilligung ; Art. 6 Abs. 1 lS. 1 lit a DSGVO. Sie können Ihre Einwilligung zur Erhebung und Speicherung Ihrer Daten jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen. Nutzen Sie dazu den Abmelde-Link, den Sie am Ende jedes unserer Newsletter finden oder kontaktieren Sie uns über info@zingst-service.de.
Für den Newsletterversand bedient sich unser Auftragsverarbeiter vOffice des Dienstleisters Mailjet GmbH, Alt-Moabit 2, 10557 Berlin („Mailjet“). Mit diesem hat vOffice einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, sodass Mailjet die personenbezogenen Daten ausschließlich im Auftrag verarbeitet.

IV. Ergänzende Hinweise für die Kommunikation mit uns
Die nachfolgenden Hinweise gelten für jegliche Kommunikation mit uns. Erfolgt die Kommunikation innerhalb einer vertraglichen Beziehung, richtet sich die
Datenverarbeitung auch nach den ergänzenden Hinweisen unter V.

1. Telefon
Sie können mit uns telefonisch in Kontakt treten.

Verarbeitete Informationen & Dauer der Verarbeitung
Neben Ihrer Telefonnummer verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die uns innerhalb des Gesprächs von Ihnen mitgeteilt werden. Die Löschung der Daten erfolgt – sofern kein anderer Grund für die Verarbeitung besteht – sobald das Anliegen mit Ihnen geklärt ist.

Zweck der Verarbeitung & Rechtsgrundlage
Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns verarbeitet. Zielt die Kommunikation auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (vgl. die ergänzenden Hinweise unter V). In allen anderen Fällen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Ihr Interesse überwiegt nicht unser Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage; da Sie uns schreiben, liegt eine Beantwortung ferner auch in Ihrem Interesse und Ihnen ist bewusst, dass wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten müssen.

2. E-Mail und Kontaktformular
Sie können via E-Mail direkt oder über ein Kontaktformular auf unserer Webseite mit uns Kontakt aufnehmen. Wir möchten Sie dabei darauf hinweisen, dass Möglichkeiten für Dritte bestehen, in die E-Mail-Kommunikation Einblicke zu gewinnen. Wenn Ihnen wichtig ist, dass die von Ihnen mitgeteilten Informationen nicht der Gefahr eines illegalen Zugriffs Dritter ausgesetzt sind, empfiehlt sich deshalb ein anderer Kommunikationsweg. Wenn Sie jedoch mit uns via E-Mail in Kontakt treten, gehen wir davon aus, dass auch der weitere Austausch über diesen Kommunikationsweg in Ihrem Interesse ist.

Verarbeite Informationen & Dauer der Verarbeitung
Neben Ihrer E-Mail-Adresse verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die uns innerhalb der E-Mail-Kommunikation von Ihnen zur Verfügung gestellt werden. Die Löschung der Daten erfolgt – sofern kein anderer Grund für die Verarbeitung besteht – sobald das Anliegen mit Ihnen geklärt ist.

Zweck der Verarbeitung & Rechtsgrundlage
Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns verarbeitet. Zielt die Kommunikation auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. In allen anderen Fällen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO die Rechtsgrundlage. Ihr Interesse überwiegt nicht unser Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage; da Sie uns schreiben,
liegt eine Beantwortung ferner auch in Ihrem Interesse und Ihnen ist bewusst, dass wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten müssen.

V. Ergänzende Hinweise für unsere Kunden
Ergänzend gelten die nachfolgenden Hinweise, sofern wir in einer Vertragsbeziehung zueinanderstehen oder sich eine solche anbahnt.

Verarbeitete Informationen & Dauer der Verarbeitung
Welche Daten von Ihnen im Einzelnen verarbeitet werden, richtet sich nach den Aufgaben innerhalb der Vertragsbeziehung. Wir nutzen die personenbezogenen Informationen ausschließlich zu dem Zweck, für den sie uns zur Verfügung gestellt wurden.

Dies sind insbesondere bei der Vermietung eines Ferienobjekts:
- Anrede
- Vorname
- Nachname
- Straße / Hausnummer
- PLZ / Ort
- E-Mail Adresse
- Rufnummer
- Land
- Zeitstempel der Buchung
- IP-Adresse der buchenden Person

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald die Vertragsbeziehung mit Ihnen beendet ist und sofern kein anderer Grund für die Verarbeitung mehr besteht.

Zweck der Verarbeitung & Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Anbahnung sowie der der Begründung und Durchführung der Vertragsbeziehung; Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten teilweise auch aufgrund unseres berechtigten Interesses, nämlich zum Zwecke der Kontakt- und Kommunikationsverwaltung, Wirtschaftlichkeitskontrollen, Vertrags- und Projektverwaltung sowie zur Sicherstellung des Betriebs von Informations- und Telekommunikationssystemen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Darüber hinaus können wir auch an diverse rechtliche Verpflichtungen gebunden sein, die aufgrund geltender Gesetze und Verordnungen einzuhalten sind. Rechtsgrundlage ist bei der Verarbeitung zur Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und Verpflichtungen Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO. Hierzu gehören insbesondere steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der digitalen Gästekarte Unsere Ferienimmobilienkunden haben Anspruch auf die Nutzung der digitalen Gästekarte, die wir im Rahmen unseres Vertragsverhältnisses zur Verfügung stellten. Die Nutzung erfordert die Eingabe folgender Daten:

• An- & Abreisedatum
• Vor- und Zuname des Gastes
• Geburtsdatum
• Staatsangehörigkeit
• Anschrift
• Anzahl der Mitreisenden und deren Staatsangehörigkeit
• die Ausweisnummer bei ausländischen Gästen
• E-Mail-Adresse

Diese Daten (mit Ausnahme der E-Mailadresse) werden genutzt, um die Meldepflicht des Gastes nach § 30 Bundesmeldegesetz zu erfüllen. Insoweit basiert die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit c) DSGVO. Wir weisen darauf hin, dass wir auf Verlangen der zuständigen Behörde verpflichtet sind, dieser die Daten (mit Ausnahme der E-Mailadresse) zur Verfügung zu stellen. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist beträgt zwölf Monate. Danach werden die Daten innerhalb von drei Monaten gelöscht.

Die Daten
• Vor- und Zuname des Gastes
• E-Mailadresse
• Daten über die Nutzung von Vergünstigungen
werden verarbeitet, um dem Gast die mit der digitalen Gästekarte verbundenen Leistungen zur Verfügung zu stellen. Insoweit basiert die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b) DSGVO. Es gelten insoweit die oben beschriebenen Ergänzende Hinweise für unsere Kunden und Vertragspartner.

Die Daten werden gelöscht, wenn etwaige Ansprüche des Gastes basierend auf der Bereitstellung der Gästekarte verjährt sind, nämlich drei Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Auch für die digitale Gästekarte setzen wir das Unternehmen vOffice GmbH, Untere Querstraße 3, 23730 Neustadt i. H., als Auftragsverarbeiter für die Abwicklung der Meldeverpflichtung über die Gästekarte sowie für die Abwicklung der Erfüllung der Verpflichtung der Bereitstellung der Gästekarte zum Zweck der Inanspruchnahme von Vergünstigungen ein.